Traumstart nach Maß!

Traumstart nach Maß!

Traumstart nach Maß!

SGN I. vs. SV Klarenthal Jgd. 7:1 (1:0)

In der zweiten Spielhälfte dreht die SGN noch mal auf…

Nachdem die Begegnung der Reservemannschaftenn bereits am Freitagabend abgesagt wurde, war am Sonntagnachmittag erst um 15:00 Uhr Start für die neue Saison.
Wie erwartet startete der Gegner mit einer defensiven Ausrichtung und versuchte sein Glück mit Kontern. Dies sah in der Anfangsviertelstunde beim Gegner auch sehr gut aus, konnte er doch mit Nadelstichen die heimische Abwehr prüfen, blieb jedoch in der Ausführung erfolglos.
Auf der anderen Seite zeigte die SGN bei Ihren Angriffsbemühungen etwas mehr Tatkraft, konnte jedoch seine Chancen nicht in Erfolge ummünzen.
Deshalb blieb es in der ersten halben Stunde auf beiden Seiten ohne Torefolg. Nach dreißig Minuten war es dann aber soweit, als nach einem erneuten Angriff über die linke Seite der Ball am langen Pfosten landete und „Latte“ aus fünf Meter Entfernung unter die Latte traf, damit war der Bann gebrochen, doch in der ersten Spielhälfte sollte es bei diesem Spielstand bleiben.
In der zweiten Halbzeit begann die Heimelf damit, wie sie in der ersten Spielhälfte endete. Diesmal wurde der Ball über die rechte Seite gespielt und „Latte“ Philipp Laduga lief mit dem Ball über die rechte Außenbahn und flankte den Ball flach in den Fünf-Meter-Raum. Am langen Eck stand Steffen Simon goldrichtig und brauchte den Ball aus 5 Metern nur noch über die Linie zu drücken.
Mit dem 2:0 war nun wirklich der Bann gebrochen und der Gegner aus Klarenthal zeigte in der Folgezeit kaum noch erwähnenswerte Aktionen. In der 62. Minute traf dann Dirk Conrad erstmals für die SGN, als er nach einem Eckball den Ball per Kopf im Netz versenkte. In der 74. Minute zeigte dann der zuvor eingewechselte Lukas Guillaume seine Torgefährlichkeit, als er nach einem Pass in den Strafraum, den gegnerischen Torwart umspielte und anschließend unbedrängt zum 4:0 traf. Nur zwei Minuten später markierte Steffen Simon mit seinem zweiten Treffer das 5:0. Dieser Spielstand ließ die SGN etwas nachlässig werden und die Gäste aus Klarenthal konnten mit einem Sonntagsschuss von Hakan Erken auf 5:1 verkürzen. Zwei Minuten später stellte Carsten Bick den alten Toreabstand jedoch wieder her, als er zum 6:1 traf. Praktisch mit dem Schlusspfiff markierte Lukas Guillaume mit seinem zweiten Treffer den 7:1 Endstand.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: