Testspiel Rastpfuhl

Testspiel Rastpfuhl

Testspiel Rastpfuhl

FC Rastpfuhl – SG St. Nikolaus 3:3

Auch das zweite Testspiel nach der Winterpause endete für die SGN mit einem Unentschieden.

Bei der starken Zweitvertretung der Rastpfuhler zeigten die Roten wie in Großrosseln schon eine ordentliche Leistung. Auf dem Knappenroth musste unser Trainer zwar auf einige Stammspieler verzichten, bekam aber doch eine gute Truppe zusammen. Unsere Gastgeber stehen in ihrer Kreisliga auf dem zweiten Tabellenplatz und haben auch noch gute Chancen, um die Meisterschaft mitzuspielen.

Auf dem großen Kunstrasen starteten beide Teams mit einer ähnlichen Taktik. Zunächst versuchten beide Seiten Kontrolle in ihre Aktionen zu bekommen. Das sah dann so aus, dass sich die Partie meist rund um die Mittellinie abspielte. Auf einer Entfernung von 30 Meter tummelten sich 20 Spieler, die kaum einmal Raum zum Spielen ließen. So blieb die Partie in den ersten 15 Minuten ganz ohne Torchance. Den Offensivanfang machten dann die Gastgeber in der 17. Minute, als sich ein Stürmer über links durchsetzte, zunächst aber an unserer Abwehr scheiterte. Den Nachschuss setzte dann ein zweiter Angreifer frei über die Latte. St. Nikolaus kam nun auch gefährlich vors Saarbrücker Tor, scheiterte aber zunächst noch am Keeper. In der 23. Minute ging dann Rastpfuhl in Führung. Nach einer ungestümen Aktion in unserem Strafraum gab es Elfmeter für den FC. Diesen verwandelte der Gastgeber sicher zum 1:0. Auch wenn die Führung verdient war, kam St. Nikolaus ab der 25. Minute besser ins Spiel. Die SG konnte im Mittelfeld die vorhandenen Räume besser nutzen und damit erste gute Möglichkeiten erspielen. Zunächst scheiterte aber Raphael Eisenbarth noch am Torwart, ehe Mathias Lessel in der 31. Minute der Ausgleich gelang. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite stand unser Stürmer im Strafraum frei und setzte den Ball direkt ins lange Eck. Auch in den folgenden Minuten blieb die SG das aktiverer Team, verpasste aber den zweiten Treffer nachzulegen. So kam der Gegner in der 37. Minute zur zweiten Führung. Ein Gastgeber setzte sich am Strafraum gegen zwei Nikolauser durch und traf genau unter die Latte zum 2:1. Auch wenn Christian Ney noch am Ball war, konnte er den Schuss nicht mehr übers Tor lenken. So ging der Gastgeber mit einer knappen Führung in die Pause. In dieser stellten wir etwas um, damit die rechte Seite etwas dichter Weden sollte. St. Nikolaus übernahm mit den Wiederbeginn die Initiative und kam so dem 2:2 immer näher. Rastpfuhl kam in dieser Phase nur noch selten in unseren Strafraum. So war der Ausgleich in der 55. Minute auch mehr als verdient. Marc Erb setzte sich auf unserer linken Seite durch und brachte den Ball fast von der Torauslinie vor den Rastpfuhler Kasten. Der Torwart wurde von der Flanke kalt erwischt und lenkte die Kugel halb ins eigenen Netz. Der Treffer brachte uns komplett in die Partie zurück. St. Nikolaus spielte weiter nach vorne und wurde dafür in der 67. Minute belohnt. Nach einem langen Ball in den Saarbrücker Strafraum nahm Raphael Eisenbarth diesen geschickt an und schlenzte den Ball von der linken Seite ins lange Eck. In den letzten 15 Minuten verstärkte dann der Gastgeber wieder die Offensive und profitierte dabei auch von unserer Unordnung im hinteren Bereich. So musste Dennis Schorfheide weit aus seinem Tor raus und klärte dabei einen Schuss mit der Hand außerhalb des Strafraums. Zum Glück sah dies der Schiedsrichter nicht ganz so eng und gab unserem Torwart nur die gelbe Karte. Den fälligen Freistoß lenkte er dann meisterlich über die Latte. Beim Ausgleich war dann unser Torwart erneut beteiligt. In der 86. Minute kam Dennis Schorfheide im Strafraum zu spät zum Ball und foulte dabei einen Stürmer. Rastpfuhl nutzte auch den zweiten Strafstoß sicher zum 3:3.
Mit dem Resultat konnten dann auch beide Mannschaften gut leben und einigten sich in den letzten Minuten auf das Unentschieden. Die SG zeigte eine ordentliche Leistung, hat aber bis zum ersten Saisonspiel noch einige Arbeit vor sich.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: