SPIELTAG 27-22/23 BL

0 Comments

Baltes bringt seinem Team drei Punkte!

SG Großrosseln / St. Nikolaus II. SF 05 Saarbrücken 4:1


Aufstellung:

D. Schmidt, M. Erb, F. Schmidt, R. Baltes, M. Grigull, P. Laduga, A. Shabani, N. Willinger, M. Diesinger, L. Guillaume

E. Hausknecht, J. Lorenz, D. Lang, D. Schorfheide, L. Wadlan

Aufstellung:

L. Nikolay, E. Khalan, M. Nowacka, C. Rathey, M. Keller, A. Lombardo, S. Maao, D. Nowacka, K. Peehs, J. Johann, K. Mama, W. Marx, N. Becker, S. Omar, P. Neis, T. Dincher, P. Jakimiec


Das “Baltes-Team” als Tabellensechster hatte an diesem 27. Spieltag den Tabellenzehnten von den Sportfreunden Saarbrücken auf der “Nachtweide” zu Gast. Zwar hat des Team theoretisch noch die Möglichkeit weiter in der Tabelle heranzukommen, doch dazu muss sie auf Fehler – sprich Niederlagen – der vor ihr liegenden Mannschaften hoffen. Nicht desto trotz möchte das Team in den letzten Begegnungen jeweils als Sieger vom Platz gehen, dementsprechend war auch die Einstellung des Teams an diesem Spieltag.

Vor Spielbeginn wurde das Team von ihren kleinen Fans unterstützt, indem sie mit ihren großen Vorbildern einliefen. Ein schönes Bild für die Zuschauer!

Direkt mit dem Anpfiff machte die Heimelf Druck und wollte zeigen, wer Herr im Hause ist. Die Gäste setzten sich zunächst kräftig zur Wehr, so dass es bis zur 21. Minute dauerte, bis der Ball zum ersten Mal über die Torlinie gebracht werden konnte. Nach einer Vorlage von Philipp Laduga setzte Spielertrainer Raphael Baltes den Ball erstmals in die Maschen.

Nach einer halben Stunde legte das schwarz gekleidete Heimteam nach. Diesmal machte Lukas Guillaume die Vorarbeit und legte seinem Trainer auf, der nutzte die Chance kaltschnäuzig zum 2:0.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Die Gäste konnten den Beginn der zweiten Hälfte besser nutzen und Julien Johann brachte seine Mannschaft noch einmal heran. Saarbrücken witterte mit dem Anschlusstreffer Morgenluft.

Nach einer knappen Stunde wurden bei beiden Mannschaften frische Kräfte eingewechselt. Die SG erhöhte nochmals den Druck und bei einem Angriff über die rechte Seite in der 67. Minute revanchierte sich diesmal Raphael Baltes bei Philipp Laduga mit einem Pass an die Strafraumgrenze. Völlig freistehend verwandelt dieser aus 16 Metern zur 3:1 Führung (s. Video).

Kurz vor Spielende passte Jannis Lorenz aus der eigenen Spielhälfte auf den kurz hinter der Mittellinie stehenden Lukas Guillaume, der mit dem Ball auf das gegnerische Tor zulief, den gegnerischen Abwehrspieler austrickste und zum 4:1 Endstand einnetzte (s. Video).


Philipp Laduga erhöht zum 3:1
Lukas Guillaume sorgt für den 4:1 Endstand!

Categories:
Dirk Legrom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Related Posts

Team I. misslingt Start nach Winterpause!
FC Reimsbach – SG Team I. 2 – 0 Die beste Nachricht vorneweg: nach 20-monatiger,
Sieg im Nachbarschaftsduell!
SV Ludweiler vs. SG Großrosseln / St.Nikolaus II. 1 – 2 Beim Kampf um Platz
Vorschau zum Nachbarschaftsmatch!
SV Ludweiler vs. SG Großrosseln / St.Nikolaus II. Nach der Winterpause kommt es im Nachbarschaftsduell