Spieltag 06-22/23 KL A

0 Comments

Erneute Niederlage!

SF Köllerbach III. vs. SG Großrosseln / St. Nikolaus III. 5:1


Nach dem 1:8 gegen Klarenthal gab es für unsere dritte Mannschaft in Köllerbach die nächste deutliche Niederlage!

Konnten wir die letzten Pleiten noch damit erklären, dass wir immer gegen erste Mannschaften spielten, fällt dieses Argument für den letzten Sonntag weg. In Köllerbach trafen wir auf eine dritte Mannschaft, die noch hinter uns in der Tabelle stand und bisher in diesem Spieljahr weit unter ihren Möglichkeiten blieb. Köllerbach bekam am Sonntag aber die Kurve und schickte eine komplett enttäuschende SG mit 5:1 in den Warndt zurück. Auch wenn in den ersten Wochen die Resultate nicht immer stimmten, konnte man der Mannschaft von der Einstellung her wenige Vorwürfe machen. Das sah am Sonntag leider nun ganz anders aus! Die SG war von Anfang an total chancenlos und lief einem mittelmäßigen Gegner meist nur hinterher. Von Anfang an bekam die Dritte keinen Fuß in die Tür und war eigentlich nach 10 Minuten schon erledigt. Es waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, da musste Dennis Schorfheide zum ersten Mal eingreifen. Nach einem schlampigen Abwehrversuch klärte unser Keeper vor einem Stürmer in höchster Not. Die Roten hörten diesen ersten Weckruf nicht und fingen sich nur zwei Minuten später den ersten Gegentreffer. Ein Köllerbacher flankte von der rechten Seite in unseren Fünfer, wo ein Stürmer schneller reagierte als vier Abwehrspieler und den Ball aus kurzer Distanz ins Tor schob. Die SG versuchte auf den Rückstand zu reagieren und fing sich dabei in der achten Minute das 2:0. Nach einem Nikolauser Eckball liefen wir voll in einen Köllerbacher Konter. Der SFK eroberte am eigenen Strafraum den Ball und kam gegen die weit aufgerückte SG Abwehr mit drei Pässen in unseren Strafraum. Hier setzte sich ein Stürmer im direkten Duell durch und schlenzte den Ball von der linken Seite ins lange Eck. Nach dem frühen Rückstand fing sich die Dritte etwas und hatte zwanzig ordentliche Minuten. Leider bekamen unsere Jungs im Spiel nach vorne aber nichts hin und kamen kaum einmal gefährlich in den Köllertaler Strafraum. Immer wenn wir einmal in die gefährliche Zone eindrangen, trafen die Roten die falsche Entscheidung. Da wurde lieber aus 30 Meter unmotiviert aufs Tor geschossen, als den besser positionierten Mitspieler anzuspielen. Gab es dann doch einmal einen Abschluss im Strafraum, ging der Ball weit am Tor vorbei. So musste der Köllerbacher Keeper keinen einzigen Schuss aufs Tor halten. Mitte der ersten Hälfte übernahm dann Köllerbach wieder mehr die Initiative. Der Gegner hatte immer wieder gute Chancen, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Zum Glück hatte Dennis Schorfheide Normalform und verhinderte mehrmals einen weiteren Gegentreffer. So blieb es bis zur Pause beim 2:0, dass uns noch etwas Hoffnung für den zweiten Abschnitt machte. Trotz einiger Umstellungen in der Pause blieb aber eine Reaktion der Mannschaft aus. Das Spiel lief auch nach dem Wechsel meist nur in eine Richtung. Köllerbach drückte aufs Tempo und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Obwohl wir viele Spieler auf dem Platz hatten, die in den letzten Wochen regelmäßig im Training waren, wirkte der Gegner wesentlich fitter. Beim nächsten Gegentreffer halfen wir dann aber wieder mächtig mit. In der 63. Minute versuchte Dominik Verch eine Köllerbacher Flanke mit dem Kopf zu unserem Torwart zurück zu spielen. Der Versuch ging aber komplett schief, denn ein Stürmer lief dazwischen und hob den Ball ins leere SG Tor. Damit war auch der letzte Funken Hoffnung auf eine Wende erloschen. Die Dritte verzettelte sich ab der 70. Minute mit dem Gegner in einen offenen Schlagabtausch, bei dem sie ein ums andere Mal schlecht aussah. Vorne bekamen wir keinen Abschluss hin und hinten liefen wir oft in eine Unterzahl. Köllerbach spielte ihr Ding clever runter und traf noch zweimal. Die Gastgeber spielten schnell über Außen und fanden dann jeweils einen Stürmer ganz frei im Strafraum. Dennis Schorfheide war hier komplett allein gelassen und ohne konkrete Abwehrchance. In der Schlussphase verweigerte uns der Schiedsrichter noch zwei klare Elfmeter. Einmal wurde Christian Meier im Strafraum umgesenst und kurze Zeit später wurde Salva Longo von zwei Köllerbachern in die Zange genommen. Das wir doch noch zum Ehrentreffer kamen, lag an einem Geschenk des Schiedsrichters. Bei einer Aktion die kein Foul war, gab er dann doch Strafstoss. Die SG nahm das Geschenk an und kam in der 89. Minute zum einzigen Lichtblick in diesen dunklen 90 Minuten.

Die Mannschaft zeigte in Köllerbach eine schwache Leistung und muss sich in den nächsten Spielen gewaltig steigern, um nicht im Tabellenkeller zu versauern.

Categories:
Dirk Legrom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Related Posts

Spieltag 06-22/23 VL
Auswärtssieg in Riegelsberg! 1 FC Riegelsberg vs. SG Großrosseln / St. Nikolaus 1:2 Beim Tabellenzweiten
Spieltag 06-22/23 BL
Auswärtsreise ins Köllertal SF Köllerbach II vs. SG Großrosseln / St. Nikolaus II. 2 :
%d Bloggern gefällt das: