SPIELTAG 05-23/24 BL

0 Comments

TEAM II. verschenkt zweimal Führung!

VfB Luisenthal I. vs. SG TEAM II.


Im dritten Anlauf hat unsere zweite Mannschaft den ersten Auswärtspunkt gewonnen. Nach dem schwachen Auftritt in Karlsbrunn zeigte sich die Mannschaft stark verbessert und hätte mit etwas mehr Glück im Abschluss noch mehr als nur den einen Punkt aus Luisenthal entführen können. Am Sonntag spielte die Elf von Anfang an mutiger, entschlossener und konzentrierter als noch in Karlsbrunn. Trotzdem treten wir nach fünf Spieltagen punktemäßig auf der Stelle. Die Liga ist aber in der Spitze sehr eng zusammen und der Abstand zur Tabellenführung nicht weit weg. Außerdem hatten wir bisher nur Gegner aus der oberen Tabellenhälfte und müssen da mit sieben Punkten leben. In Luisenthal erwartete uns ein Gegner, der gut in die Saison gestartet ist und auf dem zweiten Tabellenplatz stand. Die Völklinger sind stärker als in der letzten Saison und könnten in dieser Saison für viele Gegner ein Stolperstein werden. Dementsprechend selbstbewusst startete der VfB auch in die Partie, die Gastgeber versuchten das Spiel in die eigene Hand zu nehmen und störten uns früh bei jeder Ballannahme. Trotzdem merkte man beiden Mannschaften an, dass sie Respekt voreinander hatten und zunächst Fehler vermeiden wollten. Auch wenn Luisenthal in den ersten Minuten optische Vorteile hatte, stand unsere Defensive so gut, dass es keine echte Torchance gab. Nach 15 Minuten kamen wir dann so langsam besser ins Spiel und erarbeiteten uns mehr Spielanteile. Dabei zeigte sich, dass die Luisenthaler Abwehr durchaus verwundbar war. In der 17. Minute hatten wir dann die erste dicke Torchance, als ein Kopfball von Raphael Baltes nach einer Ecke an die Querlatte klatschte. Die Gäste kamen nun immer öfters gefährlich vors Luisenthaler Tor. So auch in der 21. Minute als Mirco Diesinger mit dem Ball in den Strafraum lief, aber in höchster Not noch gestört wurde. Die Gastgeber versuchten dagegen zu halten, blieben bei ihren Angriffen aber meist in unserer Deckung hängen. Mitte der ersten Hälfte kam die SG der Führung immer näher. So in der 31. Minute als Marc Erb einen Kopfball am zweiten Pfosten nur knapp vorbeisetzte. In der 34. Minute war es dann aber soweit. Nachdem Luisenthal einen Ball nicht weit genug klären konnte nahm sich Niklas Willinger aus 20 Meter ein Herz und knallte den Ball zum 1:0 unter die Latte. Die Zweite hatte den Gegner gut unter Kontrolle, vergas aber den zweiten Treffer vor der Pause nachzulegen. Die beste Chance hatte dabei Tommy Kolar in der 41. Minute. Unser junger Mittelstürmer wurde mit einem tollen Paß von Raphael Baltes auf die Reise geschickt, schoss aber aus 10 Meter um Zentimeter am kurzer Pfosten vorbei. So ging es mit der knappen Führung in die Pause. Nach dem Wechsel änderte sich zunächst wenig am Spielverlauf. Luisenthal versuchte Druck aufzubauen, kam aber kaum einmal in unseren Strafraum. Wir kontrollierten die Partie, ohne dabei aber mit Energie aufs 2:0 zu gehen. In der 55. Minute reagierte der Luisenthaler Trainer mit einem Vierer-Wechsel in seinem Team. Durch die vielen Umstellungen verloren wir etwas den Faden und fingen uns fast aus dem Nichts den Ausgleich. In der 61. Minute lief ein Stürmer quer zu unserem Strafraum mit dem Ball in die Mitte, ob es dann ein Schuss oder ein Pass war, egal der Ball quetschte sich irgendwie in den Strafraum, wo ein weiterer Stürmer frei stand und zum Ausgleich traf. Das war unnötig, brachte unser Spiel aber nicht aus der Reihe. Die SG setzte wieder auf Offensive und ging nur vier Minuten später wieder in Führung. Raphael Baltes nahm einen Ball aus 25 Meter direkt und traf mit einem Sonntagsschuss genau in den rechten Torwinkel. Leider verpassten wir wieder den Vorsprung in der Folge auszubauen. Innerhalb von 15 Minuten hatten wir vier gute Möglichkeiten zum 3:1. In der 64. Minute brachte Tommy Kolar den Ball nicht am Torwart vorbei. Eine ähnliche Chance hatte dann drei Minuten später Philipp Laduga, unser Kapitän lief von links in den Strafraum, brachte aber nicht genug Druck hinter seinen Schuss. Wie man aus wenig viel macht, zeigten uns dann die Gastgeber. In der 82. Minute spielte der Gegner einen Freistoß von rechts mit Tempo vor unser Tor. Ein Stürmer reagierte am Fünfer am schnellsten und drückte die Kugel zum Ausgleich über die Linie. In der Schlussphase versuchten beide Mannschaften dann noch den Siegtreffer zu machen. Die beste SG Chance hatte Mirco Diesinger in der 88. Minute. Nach einer starken Flanke von Alexander Schabani ging sein Kopfball um Zentimeter am Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite hielten die Gästefans in der Nachspielzeit noch einmal die Luft an, als ein Stürmer am Strafraum ziemlich frei stand. Zum Glück reagierte der Luisenthaler etwas hektisch und setzte den Abschluss weit übers Tor. So blieb es beim 2:2, dass keinem der beiden Mannschaften richtig weiter hilft. Luisenthal konnte mit dem einen Punkt etwas besser Leben, da wir wesentlich größere Chancen hatten, das Spiel zu gewinnen.

Categories:
Dirk Legrom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Related Posts

SPIELTAG 06-23/24 BL
It’s Derbytime! SG TEAM II. vs. FC Dorf im Warndt I. 3:0 Das Bezirksligateam der
SPIELTAG 04-23/24 BL
TEAM II. empfängt den Aufsteiger von der Fenne SG TEAM II. vs. SC Fenne Das
%d Bloggern gefällt das: