SPIELTAG 02-23/24 BL

0 Comments

2. Derby innerhalb acht Tagen!



Das Baltes Team hatte etwas gut zu machen, nach der Derbyniederlage gegen Emmersweiler. Der „blutleere Auftritt“ auf dem Emmersweiler „Wackenhübel“ musste schnell abgeharkt werden, denn am zweiten Spieltag ging es es zweiten Derby in Folge gegen das ambitionierte Team aus Ludweiler.

Die grüngekleideten Gäste kamen mit einem torreichen Sieg zum Saisonstart ans Waldeck und das Team von Trainer Müller wollte den Saisonstart mit einem Sieg perfekt machen.

Entsprechend engagiert legte das Team los und hatte zu Beginn der Begegnung auch die ersten Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Dies sollte sich auch im weiteren Verlauf der Begegnung zeigen. Das diesmal in komplett rot gekleidete Team der Spielgemeinschaft hatte ihre erste echte Chance nach einer knappen Viertelstunde, als ein Pass aus der eigenen Hälfte Tommy Kolar erreichte, der sich gegen seinen Mitspieler durchsetzen konnte, doch bei seinem Schuss von der Strafraumgrenze am Pfosten scheiterte.

In der Folgezeit blieb die Partie weiterhin spannend, doch hochkarätige Chancen blieben auf beiden Seiten aus oder wurden neutralisiert. Als sich beide Teams schon fast mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause verabschieden wollten, konnte Spielertrainer Raphael Baltes den von Philipp Laduga geschossenen Freistoss über die Torlinie bugsieren.

Ludweiler zeigte sich jedoch unbeeindruckt und konnte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Timo Großmann noch den Ausgleich herbeiführen.

Damit ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff machte die Heimelf etwas mehr Druck und hatte leichte Feldvorteile, Ludweiler blieb jedoch weiter gefährlich, konnte beim Abschluss jedoch nicht überzeugen.

Nach zwanzig Minuten in Hälfte zwei setzt M. Bayat Tommy Kolar optimal ein, der sich vor dem Tor durchsetzte und mit seinem ersten Treffer zur 2:1 Führung traf. Die Heimelf hatte nun Oberwasser und setzte nach, mit einem weiteren Tor versuchte das Team den Sieg zu sichern. In der 68. Spielminute konnte sich Kapitän Philipp Laduga auf der linken Außenbahn durchsetzen und traf aus spitzem Winkel zwei Meter vor der Strafraumgrenze in den langen Winkel. Ein Traumtor, bei dem Gästekeeper Christian Ney keine Chance hatte.

In der Folgezeit wurde auf beiden Seiten kräftig durchgewechselt, doch weder für die Heimelf noch für die Gäste konnte dies zu einem weiteren Erfolg – sprich Treffer – führen.

Mit dem Sieg hat sich das Baltes Team etwas rehabilitiert und hat den ersten Dreier eingefahren. In der nächsten Woche kommt es zum dritten – und dem einzig wahren – Derby gegen die SG Karlsbrunn / Lauterbach. Der Landesliga-Absteiger ist mit zwei Siegen gestartet und grüßt mit 25:0 Toren von der Tabellenspitze!

Wenn das Baltes Team nächste Woche im Wiesental etwas mitnehmen möchte, muss es jedoch noch eine Schippe drauflegen. Auf jeden Fall können wir eine spannende Begegnung erwarten.

Szenen zum Spiel gegen Ludweiler
Categories:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Related Posts

Tag der Entscheidungen!
Saisonfinale Sportplatz Walpershofen – 26.05.2024, Anstoss 13:15 / 15:00 Uhr Sportplatz H.-R.-Höhe – 26.05.2024, Anstoss
Dritter Platz gilt es zu verteidigen!
SG TEAM III vs. DJK Püttlingen 2-5 Sportplatz Waldeck – 19.05.2024, Anstoss 12:00 Uhr Erste
Spitzenspiel gegen Tabellenführer!
SG TEAM II vs. DJK Püttlingen Sportplatz Waldeck – 19.05.2024, Anstoss 14:00 Uhr Gästeportrait: Mit