Letztes Vorbereitungsspiel

Letztes Vorbereitungsspiel

Letztes Vorbereitungsspiel

Vorbereitungsspiel gegen Wadgassen erfolgreich abgeschlossen!

SF Wadgassen – SG St. Nikolaus 2:4

Zum Abschluss der Vorbereitung gab es für die Nikolauser noch einen Erfolg. In Wadgassen gelang uns gegen den Kreisligisten aus der Saarlouiser Liga ein überlegener 4:2 Sieg.

In einer zunächst sehr zähen Partie taten wir uns auf dem holprigen Hartplatz im Spielaufbau nicht ganz leicht. In den ersten 15 Minuten hatten wir zwar gefühlte 80 % Ballbesitz, schafften es aber nicht, den Gegner unter Druck zu setzen. Wadgassen stand meist mit 10 Mann hinter der Mittellinie und versuchte damit unser Aufbauspiel zu unterbinden. Da wir mit zu wenig Tempo spielten und auch immer wieder leichte Ballverluste produzierten, hatte es der Gegner sehr leicht Torchancen zu verhindern. Von Außen sah unser Spiel garnicht einmal so schlecht aus, da wir in unserer eigenen Hälfte genug Zeit hatten, um den Ball zu kontrollieren. Kamen wir dann aber über die Mittellinie, ging es nicht mehr weiter. So lief die Anfangsphase komplett ohne Höhepunkte. Erst nach 20 Minuten wurden die SGN Aktionen etwas zwingender, da wir nun versuchten, die Wadgasser Abwehr schneller zu überspielen. Die Gastgeber rückten mit ihrer Abwehr weiter auf und boten uns dahinter einige Räume an. Aus unserer Hälfte heraus gab es nun immer wieder die Möglichkeit, mit langen Bällen die Wadgasser Defensive zu überspielen. Leider gingen viele Pässe entweder zu weit oder blieben schon im Ansatz hängen. Wenn dann doch einmal ein Ball in den freien Raum kam, pfiff der Schiedsrichter meist Abseits. Nur ganz selten konnten sich unsere Stürmer in den gefährlichen Bereichen durchsetzen, weshalb es auch nach 30 Minuten noch torlos blieb. Von Wadgassen war bis dahin in der Offensive nicht zu sehen, der Gegner hatte selten länger als 10 Sekunden den Ball und blieb ganz ohne Torabschluss. Deshalb fiel die Führung der Gastgeber auch aus heiterem Himmel. In der 34. Minute nutzte ein Stürmer einen Nikolauser Fehlpass an der Mittellinie um frei auf unser Tor zu laufen. Lukas Kursatz versuchte zwar noch zu stören, konnte den Schuss aus 12 Meter aber nicht mehr verhindern. Christian Ney machte sich lang, konnte den Ball aber nicht mehr um den Pfosten lenken. Der Treffer stellte den Spielverlauf auf den Kopf, war aber die logische Folge für unseren schwachen Auftritt.

Das änderte sich dann aber nach der Pause. Die SGN schaltete einen Gang höher und setzte damit den Gegner stärker unter Druck. Die Wadgasser Defensive hatte nun größere Probleme mit unseren Stürmern, die sich nun wesentlich besser bewegten. Schon in den ersten 10 Minuten nach der Pause hatten wir zwei gute Möglichkeiten, die der Torwart gerade noch so vereiteln konnte. In der 58. Minute war er dann aber machtlos, als Carsten Bick eine Flanke von links mit dem Kopf zum Ausgleich verlängerte. Die SGN machte weiter Druck und kam nur wenig später zur Führung. Raphael Eisenbarth setzte sich am Strafraum gehen zwei Abwehrspieler durch und schoss den Ball hart ins linke Toreck. Wadgassen kam in der zweiten Hälfte nur noch einmal gefährlich vor unser Tor, bestach dabei aber mit einer optimalen Chancenverwertung. In der 63. Minuten nutzte ein Stürmer unser zögerliche Abwehrverhalten im Nikolauser Strafraum aus und traf deshalb aus spitzem Winkel zum Ausgleich. Der Treffer war aber nur ein kurzes Lebenszeichen der Gastgeber und änderte nichts mehr am weiteren Spielverlauf. Auch wenn wir in der Schlussphase einige Positionen umstellten, blieb es bei der Nikolauser Überlegenheit. In der 77. Minute nutzten wir dann einen Wadgasser Abwehrfehler aus, um wieder in Führung zu gehen. Den Sack endgültig zu machte Raphael Eisenbarth in der 84. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Meter.

Auch wenn der Sieg im Endeffekt deutlich war, zeigten die ersten 45 Minuten aber auch, dass wir bis zum Rückrundenstart noch einiges verbessern müssen.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: