Kreisliga-Team verschenkt Punkte auf dem Rastpfuhl!

Kreisliga-Team verschenkt Punkte auf dem Rastpfuhl!


3. Spieltag Saison 21/22

FC Rastpfuhl III. – SG R/N III. 3:2

Für die Ultrafans der SG war der vergangene Sonntag wie ein Traum!

Sieben Stunden und drei Spiele auf dem Knappenroth, was will das Fußballherz mehr! Den Auftakt im Rastpfuhl Marathon machte unsere dritte Mannschaft kurz nach dem Mittagessen. Für unseren Kreisligisten war das Auswärtsspiel am dritten Spieltag der Auftakt in die Saison.
War man am 1. Spieltag noch spielfrei kam der Gegner aus Eschringen am Dienstag erst gar nicht nach St. Nikolaus.

Die Mannschaft musste auf einige Spieler verzichten und legten ohne echte Testspiele einen kompletten Kaltstart hin. So mussten einige Jungs aus der A-Jugend aushelfen, um einen vollzähligen Kader zusammenzubekommen. So war es nicht verwunderlich, dass der Start in die Saison recht holprig verlief. Rastpfuhl wirkte von Anfang an etwas eingespielter und dominierte die Anfangsphase. Die SG zeigte in den ersten 15 Minuten einige Abstimmungsprobleme und kam nur selten aus der eigenen Hälfte. Vor allem in der Offensive und im Spielaufbau merkte man das Fehlen einiger Stammspieler. Was schon ganz gut funktionierte war unser Defensiverhalten, wodurch wir verhinderten, dass der Gegner zu klaren Chancen kam. So plätscherte die Partie bis Mitte der ersten Hälfte ohne größere Höhepunkte dahin. Dass es dann doch zu Treffern kam, lag mehr an Zufälligkeiten als an tollen Kombinationen. In der 24. Minute nutzte der Gastgeber nach einem Freistoss von der rechten Seite seinen ersten Torschuss zur Führung. Wir bekamen den Ball nicht richtig weg und konnten so den Abstauber aus fünf Meter nicht verhindern. Auf der Gegenseite kam es nur vier Minuten später zu einer ähnlichen Aktion. Nach einer zu kurz geratenen Abwehraktion am langen Pfosten kam wir aus drei Meter zum Ausgleich. Der Treffer brachte uns etwas Sicherheit, so dass wir im weiteren Verlauf der ersten Hälfte mehr Spielkontrolle hatten. Leider fehlte unseren Offensivaktionen auch weiter die nötige Genauigkeit, um bis zum Wechsel in Führung zu gehen. So blieb es in einer überschaubaren Partie beim 1:1.
Der Start in die zweite Hälfte wurde dann für die Dritte zu einer mittleren Katastrophe. Vom Anstoß weg kam Rastpfuhl ohne Gegnerkontakt mit einem langen Ball vor unseren Strafraum. Hier war sich unser Torwart mit seinen Abwehrspielern nicht einig, wer den Ball klären sollte. Ein Stürmer lief dazwischen und schob den Ball ins leere Tor. Damit aber nicht genug, denn nur eine Minute später lag der Ball schon wieder in unserem Kasten. Rastpfuhl kombinierte sich durch unsere Hälfte und legte das dritte Tor nach. So machten wir ohne Not aus einem Unentschieden einen 2-Tore-Rückstand. Die SG fing sich in den nächsten Minuten und versuchte mit mehr Offensivschwung den Anschluss herzustellen. Leider blieb es aber weiter bei viel Stückwerk in unseren Angriffsbemühungen. Erst ein Abwehrfehler der Gastgeber brachte uns ins Spiel zurück. Nach einem schnellen Angriff traf Troy Wein zunächst nur den Pfosten, beim Abpraller pennte die Abwehr und fing sich so den 2:3 Anschlusstreffer. Die Roten waren wieder in der Partie und hatten noch genug Zeit, um hier mindestens einen Punkt mitzunehmen. Rastpfuhl verstärkte die Abwehr und kam nur noch selten über die Mittellinie. Leider konnten wir aber mit der optischen Überlegenheit wenig anfangen und erspielten uns kaum einmal einen Abschluss. Was dann doch einmal Richtung Rastpfuhler Tor kam, war zu ungefährlich, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. So blieb es bei einer unnötigen Niederlage auf dem Rastpfuhl.

Fazit:

Die dritte Mannschaft verpennte die ersten Minute nach dem Wechsel und wurden dafür bitter bestraft.


Bewerten Sie diese Information

Bewertung: 1 von 5.
FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: