Kreisliga Team hat es erwischt?

Kreisliga Team hat es erwischt?


SV Güdingen II. vs. SG G’rosseln / StN II. 3:0

Deutliche Niederlage gegen Güdingen

SV Güdingen II. vs. SG G’rosseln / StN II. 3:0

Am siebten Spieltag hat es unsere dritte Mannschaft nun erwischt! In Güdingen kassierte die Mannschaft ihre erste Saisonniederlage. Am vergangenen Spieltag musste man zum ersten Mal die negativen Auswirkungen einer Spielgemeinschaft akzeptieren. In den ersten sechs Spieltagen bekamen wir immer wieder Verstärkungen von oben und damit Qualität in den Kader. In Güdingen ging es zum ersten Mal anders herum, durch die Personalprobleme in der ersten und zweiten Mannschaft fehlten einige Stammspieler der letzten Wochen. So kam die Niederlage in Güdingen etwas mit Ansage und nicht ganz überraschend. Neben unseren eigenen Problemen kam mit den Saarbrückern auch ein Gegner, der zu den etwas besseren der Liga zählt. Auf dem großen Kunstrasen sah es zunächst nicht nach der ersten Saisonniederlage aus. Die SG bestimmte die Anfangsphase und hatte bereits nach zwei Minuten die erste gute Gelegenheit, als Dominik Verch aus 20 Meter knapp am Tor vorbeischoss. Unser Mittelfeldspieler blieb auch in der Folge der auffälligste Rote, hatte aber in der siebten Minute Pech, als sein Schuss aus acht Meter an der Latte landete. Die dritte gute Möglichkeit hatte in der 10. Minute Troy Wein, als er am zweiten Pfosten zum Abschluss kam, aber knapp am kurzen Pfosten vorbeischoss. Güdingen kam in dieser Phase kaum aus der eigenen Hälfte und überstand sie nur mit viel Glück unbeschadet. Nach 15 Minuten verloren wir aber unsere Linie, wodurch der Gegner besser ins Spiel fand. Die Dritte verschleppte komplett das Tempo und so wurde die Partie zu einer ganz zähen Angelegenheit. Die Roten hatten zwar meist den Ball, spielten aber nur noch in die Breite und nach hinten. Spätestens jetzt sah man das Problem, dass uns übers gesamte weitere Spiel verfolgen sollte. Die SG hatte keinen einzigen gelernten Stürmer auf dem Platz, der in der Lage war, im Strafraum für Torgefahr zu sorgen. Unsere Mannschaft spielte bis zum Strafraum ganz gefällig, wenn es dann aber in den roten Bereich ging war tote Hose. Güdingen lauerte mit ihren 10 Mann hinter der Mittellinie auf unsere Fehler, um dann schnell umzuschalten. Ab der 25. Minute kam es dann auch so, was der Gegner auch direkt ausnutzte. Nach einem Ballverlust an der Mittellinie ging es Ruck Zuck mit einem Steilpass hinter unsere Viererkette. Zu allem Überfluss übersah der schwache Schiedsrichter hier einen Stürmer drei Meter im Abseits stand, dieser nahm aber das Geschenk an und machte das 1:0. Mit dem Treffer ging der Plan der Gastgeber komplett auf. Zu allem Überfluss mussten wir auch noch vor der Pause zweimal wegen Verletzungen auswechseln. Für Timo Brandenburg und Marvin Wopp ging es nicht mehr weiter. In der Pause versuchten wir das ganze Durcheinander etwas zu ordnen und neuen Schwung in unser Spiel zu bringen. Leider ging dieser Plan aber nicht auf, da uns der Gegner schnell den Wind aus den Segeln nahm. Güdingen spielte seinen Stiefel geduldig weiter und konnte sich auch in der zweiten Hälfte auf unsere Fehler verlassen. In der 55. Minute fiel dann schon eine Vorentscheidung in diesem Spiel. Güdingen kam mit viel Tempo über unsere linke Seite wo Jannis Zieder eine Flanke nicht verhindern konnte. Am Strafraum stand ein Gastgeber ganz frei und traf mit einem platzierten Flachschuss zum 2:0. Eigentlich war die Partie mit dem Tor schon so gut wie gelaufen. Die SG machte in der Offensive einfach nicht den Eindruck hier noch zwei Tore machen zu können. Die Saarbrücker verwalteten relativ mühelos den Vorsprung und setzten in der Schlussphase noch den dritten Treffer nach.

Fazit:
Im Endeffekt war die Niederlage auch in dieser Höhe verdient, die dritte Mannschaft musste in Güdingen schmerzvoll erfahren, dass man in einer SG nicht alles beeinflussen kann. Bleibt zu hoffe, daß sich die Situation in den kommenden Wochen wieder verbessert und wir wieder an die Serie der ersten sechs Wochen anknüpfen können.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: