Team III punktet dreifach!

0 Comments

Schiel-Team kann Gegner auf Abstand halten !

Sportgelände “Nachtweide” – 17.03.2024


Die Völklinger Vorstädter mussten ersatzgeschwächt auf die Nachtweide anreisen, waren aber nicht gewillt, das Kreisligateam der Spielgemeinschaft vorbeiziehen zu lassen.

Mit Beginn der Partie war das Spiel sehr ausgeglichen und auf keiner der beiden Seiten ergaben sich wirklich sehenswerte Chancen. Dies änderte sich jedoch nach gut zwanzig Minuten, als die Angriffsbemühungen der Heimelf immer stärker wurden. Den ersten Akzent setzte Timo Wein in der 25. Minute, als sein Schuss aus der zweiten Reihe noch knapp am Tor vorbeiging. Doch nur zwei Minuten später klingelte es in des Gegners Kasten, als ein weiterer Angriff erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Nico Czeschka brachte mit seinem zweiten Saisontreffer die Heimelf mit 1:0 in Führung. Nur Minuten später ergab sich eine weitere Großchance – diesmal war es Mirco Diesinger, der den Ball leider nicht im Tor unterbringen konnte und knapp am Tor vorbeizielte.

Die Gäste aus Fürstenhausen konnten sich anschließen wieder etwas aus der Umklammerung befreien und versuchte ihrerseits zum Abschluss zu kommen, doch meist war vor der Strafraumgrenze Schluss.

Mit der knappen Führung für die Spielgemeinschaft ging es in die Halbzeitpause.

In Hälfte zwei spielte sich das Geschehen zunächst im Mittelfeld ab und es blieb zunächst bei der knappen Führung für die Heimelf. Als es danach aussah, als würde der Gast die Oberhand gewinnen, setzte unser Team nochmal nach. Timo Brandenburg brachte das Schiel-Team mit seinem siebten Saisontreffer nun mit 2:0 in Führung. Dieser Spielstand hätte eigentlich mehr Sicherheit bei den Roten bringen sollen, doch Fürstenhausen gab nicht nach. In der 87. Minute brachte die gegnerische Offensivkraft Maurice Gronostaj mit seinem 16. Treffer den Gegner noch einmal heran. Fürstenhausen witterte Morgenluft und versuchte in den Schlussminuten noch etwas Zählbares mitzunehmen. Dies scheiterte jedoch in der Nachspielzeit, in der Jan Niederkorn bei einem Konter den Gästetorwart eiskalt überwand und zum 3:1 Endstand einschoss.

Aufstellung:
Tasca L., Brück D., Essner A., Schreiner T., Wein T., Wopp M., Brandenburg T., Czeschka N., Niderkorn J., Suardi L., Diesinger M.

Bank:
Meier C., Pfortner D., Czeschka M., Pfortner T.


Vorbericht:

Auch unsere dritte Mannschaft startet an diesem Wochenende in seine Heimspielsaison. Dabei hat die Mannschaft ein sportliches Schwergewicht als Gegner. Mit Fürstenhausen kommt einer der größten Traditionsvereine aus Völklingen nach Großrosseln. Dass die Mannschaft bei all den Möglichkeiten, die es in den letzten Jahren gab aufzusteigen – immer noch in der Kreisliga spielt – ist schon verwunderlich. Na gut, in diesem Jahr – in dem es mit Röchling Völklingen eine Übermannschaft gibt – bleibt nur die Hoffnung, über die Relegation aufzusteigen. Dass dies funktionieren kann, hat Wehrden im letzten Sommer gezeigt. Fürstenhausen hat es in den letzten Jahren oft versucht, ist aber immer wieder gescheitert. Dabei sah es in einigen Jahren richtig gut aus, als man bis zur Winterpause oben dabei war. Nach dem Jahreswechsel verlor man aber meist den Faden und rutschte in der Tabelle ab. Dabei hat Fürstenhausen eigentlich alle Vorraussetzungen, um zumindest in der Bezirksliga mitzuspielen. Der Verein hat seit dem Neubau mitten im Dorf eine tolle Sportanlage. Der Rasen ist auch bei schlechtem Wetter in einem guten Zustand und im Clubheim ist auch außerhalb vom Trainingsbetrieb viel los. Hinzu kommt eine zentrale Lage mit guten Verkehrsanbindungen nach Saarbrücken, Saarlouis und dem Köllertal. Leider wird es in diesem Spieljahr mit dem Aufstieg auch wieder eine komplizierte Sache. Das liegt auch daran, dass man mit Minuspunkten in die Runde gestartet ist. In einer Liga, in der man eigentlich mit vier Saisonniederlagen schon keine Chance mehr hat, ist das natürlich ein großes Problem. Fürstenhausen hat den Aufstieg aber noch nicht aufgegeben und Kontakt zum zweiten Tabellenplatz. Auf unsere Dritte wartet nach Matzenberg die nächste schwere Aufgabe. Fürstenhausen kommt an diesem Sonntag als klarer Favorit nach Großrosseln und braucht selber jeden Punkt um oben dranzubleiben. Wir freuen uns auf das Duell mit Fürstenhausen und wünschen dem Gast viel Spaß in Rosseln und eine erfolgreiche Restrunde.

Categories:
Dirk Legrom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Related Posts

Kurioses Match am Wehrdener Berg!
SV Wehrden vs. SG TEAM II 3-5 Sportgelände Wehrdener Berg – 07.04.2024 Das Baltes Team
Bezirksligaschlager gegen Heidstock!
Sportgelände Waldeck – 01.04.2024 Der Wettergott hat es mit den Fußballteams an diesem Osterwochenende nicht
Leichtes Spiel gegen Heidstock?
Tabellenplatz der Gäste täuscht ! Sportgelände Waldeck – 01.04.2024 Vorbericht: Das Kreisligateam war erneut spielfrei