KL B – Spieltag 9

KL B – Spieltag 9

KL B – Spieltag 9

FC DiW vs. SGN 1:7

Reserve im Derby erfolgreich!

Wie man ein Derby angeht und gewinnt, zeigte am Sonntag unsere zweite Mannschaft.

Nach der Pleite in Lauterbach hat unsere Reserve die Zeichen der Zeit erkannt, dass man mehr machen muss, wenn man um den Titel mitspielen will. Nach der Glanzleistung gegen Püttlingen zeigte unsere Elf auch im Warndtdorf eine gute Leistung. Die beiden Siege sind noch höher einzuordnen, wenn man sieht, dass einige Stammspieler fehlten. Vor allem der Ausfall von Emanuel Kazmierczak war ein großer Nachteil, wurde aber von der Mannschaft super kompensiert. Unsere Zweite nahm den holprigen Warndtdörfer Hartplatz klaglos an und setzte auch bei diesen Bedingungen ihr Spiel um.

Die Mannschaft startete hoch konzentriert und zeigte dem Gastgeber von Anfang an, dass es für sie hier nichts zu holen gibt. Unsere Nachbarn haben in dieser Saison keine schlechte Reserve, die erst einmal bezwungen werden muss. St. Nikolaus hatte aber einen Plan, den man konsequent umsetzte. Ab der ersten Minute versuchte man den Ball flach zu halten und ohne große Schnörkel vors Warndtdorfer Tor zu kommen. Das führte bereits nach vier Minuten zum Erfolg, als Alexander Bickar eine Flanke mit dem Kopf zum 1:0 ins Tor verlängerte. Der Gastgeber reagierte etwas nervös auf den Treffer und versuchte etwas Unruhe ins Spiel zu bringen. Die Roten ließen sich aber nicht provozieren und spielten ihren Plan weiter runter. Der sah auch vor, dass wir hinten keine Kompromisse machen und unnötige Fehler vermeiden wollten. Es war nicht so, dass der Gegner nichts versuchte, mit seinen Offensivaktionen hatte die SG Abwehr jedoch wenig Probleme. In der 17. Minute machte St. Nikolaus dann den wichtigen zweiten Treffer. Nach einer Flanke von rechts traf Timo Brandenburg mit einer Direktabnahme ins kurze Eck. Der Treffer zeigte beim Gastgeber Wirkung, Dorf im Warndt bekam kaum einen Stich gegen sehr konzentrierte Gäste. Die SG machten weiter ihr Spiel, vergaß dabei aber den schnellen dritten Treffer nachzulegen. Immer wieder kamen unsere Offensivspieler frei in den Strafraum, scheiterten aber am Torwart oder wurden vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. Das änderte sich in der 37. Minute, die SG kombinierte sich toll über die linke Seite, auf der Timo Brandenburg frei war, unser Mittelfeldspieler legte im Strafraum quer zu Mirko Diesinger der das 3:0 machte. Den einzigen Schönheitsfleck in einer guten ersten Hälfte gab es dann in der 43. Minute. Der Gastgeber kam zum 1:3 Anschlusstreffer.

Eine Stärke unserer Zweiten ist auch die Reservebank, wir können jederzeit wechseln, ohne dabei an Qualität zu verlieren. So auch im Warndtdorf, als unser Trainer gleich dreimal in der Pause wechseln musste. Sebastian Hecker, Mike Schwarz und Tim Pfortner kamen aufs Feld und fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein. Den ersten Höhepunkt der zweiten Hälfte lieferte Christian Meier, als er einen Eckball in der 52. Minute direkt verwandelte. Unser Stürmer verballert manchmal die besten Chancen und macht nun so ein krummes Ding direkt rein. Damit war dem Gegner endgültig der Zahn gezogen. St. Nikolaus bestimmte nun eindeutig die Partie. Der Ball lief flüssig durchs Mittelfeld und brachte fast bei jedem Angriff eine weitere Chance. Was aus dem Spiel nicht funktionierte, klappte aber weiter bei Standardsituationen. Nach einer Ecke von Mike Schwarz traf Mirco Diesinger mit dem Kopf zum 5:1. 10 Minuten später sorgte dann Tim Pfortner für den ersten Treffer in der zweiten Hälfte aus dem Spiel heraus. Unser Spieler dribbelte von rechts in den Strafraum und traf mit dem Außenrist gekonnt ins lange Eck. Den Schlusspunkt in einem nun einseitigen Spiel setzte noch einmal Mirco Diesinger, als er einen tollen Pass im Strafraum aufnahm und am Torwart vorbei zum 7:1 traf. Die SGN zeigte eine konzentrierte Leistung und bleibt weiter im Titelrennen.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: