KL B – Spieltag 13

KL B – Spieltag 13

KL B – Spieltag 13

VfB Luisenthal II vs. SG St. Nikolaus II 0:5

Reserve weiter auf Höhenflug!

Es ist schon erstaunlich, wie sich unsere zweite Mannschaft trotz einiger Personalsorgen weiter an der Tabellenspitze hält.

In Luisenthal war am Freitag davor noch nicht abzusehen, mit welcher Mannschaft wir zum Auswärtsspiel reisen würden. Im Endeffekt mussten wir auch in Luisenthal auf eine ganze Reihe von Stammspielern verzichten, bekamen aber trotzdem eine ordentliche Aufstellung hin.

Zum Glück hat der aktuelle Meister der vergangenen Saison auch einige Probleme und ist längst nicht mehr so stark, wie in den letzten beiden Jahren. 

Luisenthal ist für unsere Zweite so etwas wie ein Angstgegner, bei dem es in den letzten Jahren selten etwas auf dem Kunstrasen  zu holen gab. Am vergangenen Sonntag sollte sich das aber ändern. Die Gastgeber brachten ein Team aufs Feld, das mehr an eine AH erinnerte, als an den aktuellen Meister. Trotzdem waren wir gewarnt und mussten die Aufgabe mit großer Aufmerksamkeit angehen. Luisenthal überraschte uns in der Anfangsphase mit einer sehr geordneten Taktik und überraschendem Einsatz. Die Gastgeber bestimmten die ersten fünf Minuten mit viel Ballbesitz. Die SGN lief dem Gegner zunächst hinterher und offenbarte vor allem im Mittelfeld einige Abstimmungsprobleme. Unser Spielaufbau wirkte sehr zerfahren und unkonzentriert, erst ein paar Umstellungen brachte etwas mehr Ruhe in unsere Aktionen. So stark Luisenthal anfing, so schnell ließen sie aber auch nach. Ab der 10. Minute bekamen wir das Spiel etwas besser in den Griff, waren aber vorm Tor noch zu ungefährlich. Nur bei einer Chance von Mike Schwarz kam etwas Gefahr auf, als unser Stürmer aus kurzer Entfernung am Tor vorbeischoss. In der 23. Minute kam dann aber die Aktion, die den weiteren Spielverlauf mit entscheiden sollte. Kurz hinter der Mittellinie bekam Lukas Kursatz den Ball, unser Abwehrspieler überlief die VfB-Abwehr und wurde auf seinem Weg aufs Tor vom letzten Mann festgehalten. Der Schiedsrichter reagierte konsequent und stellte den Luisenthaler sofort vom Platz. Mit einem Mann mehr bekamen wir nun die Partie immer besser unter Kontrolle. Luisenthal zog sich weit in die eigene Hälfte und versuchte zunächst die Null zu halten. Das ging auch bis zur 35. Minute auf, da wir trotz viel Ballbesitz zu langsam spielten, um zu Chancen zu kommen. Erst eine Einzelaktion von Pascal Schiel gab uns die richtige Richtung vor. Unser Mittelstürmer zog in der 37. Minute vom Strafraum ab und traf unhaltbar ins lange Eck. Es war enorm wichtig und von großem Vorteil für uns, noch vor der Pause in Führung zu gehen. Wenn man sich die Altersstruktur der Gastgeber betrachtete, konnte man nicht davon ausgehen, dass es in der zweiten Hälfte ein Luisenthaler Sturmlauf geben würde. So kam es dann auch, St. Nikolaus kontrollierte ab der 46. Minute die Partie, vergaß aber den zweiten Treffer nachzulegen. Unsere Stürmer tauchten immer wieder frei im Strafraum auf, waren aber im Abschluss zunächst zu unentschlossen. So blieb der Gastgeber weiter im Rennen und hätte mit einer Aktion den Spielverlauf auf den Kopf stellen können. Es dauerte bis weit in die zweite Hälfte, ehe das 2:0 fiel und unsere Nerven etwas beruhigte. In der 67. Minute bekam Pascal Schiel im Strafraum den Ball, umspielte seinen Gegenspieler und machte aus fünf Meter das 2:0. Damit war der letzte Widerstand der Gastgeber gebrochen und St. Nikolaus konnte in der Schlussphase einen weiteren Sieg feiern. Damit es auch noch ein deutlicher Erfolg wurde, gab die SGN noch einmal Gas. In der 80. Minute verlängerte ein Luisenthaler Abwehrspieler eine Flanke von der rechten Seite unglücklich ins eigene Tor. Das 4:0 zwei Minuten später war dann wieder sehr gut herausgespielt, nach einem Pass von der linken Seite stand Tim Pfortner frei am zweiten Pfosten und schob den Ball über die Torlinie. Den Schlusspunkt setzte Jannis Zieder in der 88. Minute, als er einen Steilpass erlief und am Torhüter vorbei den Ball ins lange Eck schob. Mit dem 5:0 hat unsere Zweite einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Titel gemacht und eine richtig schöne Serie weiter ausgebaut. Vor der Winterpause warten noch zwei Spiele, in denen wir unsere gute Position weiter festigen können. 

Mit einer besseren Personalsituation als in den letzten Wochen, sollte das für die Mannschaft machbar sein.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: