Dritte bleibt weiter auf Erfolgsspur!

Dritte bleibt weiter auf Erfolgsspur!

FC Rastpfuhl III. vs. SG G’rosseln / StN III. 1:2

Dritte siegt als einzige Mannschaft auf dem Rastpfuhl!

Was die Erste und Zweite nicht geschafft hatten, ist der dritten Mannschaft der Spielgemeinschaft gelungen!
Nach zuvor zwei Niederlagen in Saarbrücken hat die SG im Nachholspiel im dritten Versuch drei Punkte geholt. Dabei wurden auf dem Rastpfuhl gleich zwei Fußballweisheiten umgesetzt. Zum ersten soll man keinen Gegner am Tabellenstand messen und zum zweiten gewinnt man solche Spiele meist, wenn man oben steht.
Die Dritte kam zu einem glücklichen Dreier und bleibt auch nach dem sechsten Saisonspiel ohne Punktverlust. Rastpfuhl verstärkte seine dritte Mannschaft durch einige Spieler aus der Zweiten. Auf der Gegenseite musste unser Trainer auf einige Stammspieler verzichten und mit einem gerupften Kader nach Saarbrücken. Rastpfuhl spielte mit den Verstärkungen nicht wie eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller. Rastpfuhl dominierte die Anfangsphase und ließ uns meist dem Ball hinterherlaufen. Wir kamen nur schwer in die Gänge und fanden kaum einmal eine Chance, das Spiel an uns zu reißen. Nachdem die Gastgeber in den ersten 15 Minuten einige Möglichkeiten nicht nutzen konnten, kamen die Jochum-Elf etwas besser ins Spiel. Leider konnten wir uns in der Offensive nicht so durchsetzen, um in Führung zu gehen. Diese fiel dann nach 25 Minuten für Rastpfuhl! Zunächst konnte Christian Ney noch einen Schuss klasse halten, war dann aber beim Nachschuss chancenlos. Die Führung war verdient, fiel aber etwas zu knapp aus. So reichte der SG eine gute Offensivaktion vor der Pause zum Ausgleich. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte legte Christian Meier für Dominik Verch auf. Unser Mittelfeldspieler nahm den Ball direkt und traf mit links aus 22 Meter genau in den Torwinkel. Das nennt man dann eine optimale Chancenverwertung.
Der Treffer zeigte beim Gegner Wirkung. Rastpfuhl kam nach dem Wechsel nicht mehr so gut ins Spiel und verlor seine spielerische Linie. Die SG stand nun besser in der eigenen Hälfte und konnte sich so immer wieder vor’s Rastpfuhler Tor kombinieren. Was aber fehlte, war der direkte Zug zum Tor mit einem vernünftigen Abschluss. So plätscherte die Partie weite Teile der zweiten Hälfte ohne große Höhepunkte dahin. Als sich die meisten Zuschauer schon mit einem Unentschieden anfreundeten, schlug die SG in Form einer Spitzenmannschaft zu. In der 88. Minute spielte Kevin Mourer einen tollen Pass auf Christian Meier, der einen Gegner stehen ließ und eiskalt zum 2:1 versenkte. Zu einem besseren Zeitpunkt hätte der Treffer garnicht fallen können. Zwar versuchte der Gastgeber noch einmal auszugleichen, stellte sich dabei aber etwas zu ungeschickt an. So landeten zwei Freistöße an unserem Strafraum im Niemandsland. Das nötige Glück hatten wir dann aber auch noch, als der Schiedsrichter in der Nachspielzeit bei einem Foul im SG Strafraum keinen Elfmeter gab.
Fazit:
Ein etwas glücklicher Sieg für die Spielgemeinschaft, doch die Mannschaft hat in den vorherigen Spielen genügend Selbstvertrauen getankt, um auch noch in den letzten Minuten auf Sieg zu spielen.

Kader:
Ney Christian, Zieder Jannis, Erb Marc, Schreiner Thorsten, Verch Dominik, Wopp Marvin, Hausknecht Eike, Brandenburg Timo, Meier Christian, Mourer Kevin, Schneider Marius, Kursatz Lukas, Scheuer Christian, Bund Daniel, Held Fabian

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: