D2-Jugend Spieltag 7

D2-Jugend Spieltag 7

D2-Jugend Spieltag 7

SG Riegelsberg 3 vs. SG Warndt 1:14 

D2 weiterhin in Torlaune!

Die SG Warndt verzichtete in Riegelsberg zum ersten Mal auf Experimente und startete in ihrem normalen System!

Mit zwei festen Stürmern, einem offensiven Mittelfeldspieler und drei defensiveren Kindern dahinter, die aber bei jeder Gelegenheit mit in die Offensive gingen. In dem gewohnten System bauten die Kinder von Anfang an einen enormen Druck auf die Riegelsberger D-Jugend auf. Die Gastgeber waren von Anfang an komplett überfordert und konnten sich kaum einmal vom SG Druck befreien. Die D2 hatte richtig Lust auf Fußball und bestätigten beindruckend die tollen Trainingsleistungen der vergangenen Woche. Klar war Riegelsberg kein Maßstab, trotzdem muss man erst einmal als Mannschaft so spielen, dass alle Kinder ihren Anteil am Erfolg haben. Am Freitag hielten wir von Anfang an den Ball flach und kombinierten mit vielen Stationen übers Feld. Die Mannschaft zeigte all das, was wir uns im Training erarbeiteten. So dauerte es auch nur wenige Minuten, bis das erste Tor fiel. Luca Oberhauser eröffnete in der 3. Minute den Torreigen. Unser Spielführer war in der Anfangsphase kaum zu halten und legte innerhalb von drei Minuten zwei Treffer nach. Riegelsberg kam nur selten bis zur Mittellinie und blieb in der ersten Hälfte komplett ohne Torchance. Sehr auffällig in der ersten Hälfte war auch Lisa Schorn auf der rechten Seite. Unser Stürmerin lief immer wieder seinem Gegenspieler davon und überzeugte dann mit großem Überblick. Bester Abnehmer der Vorlagen war Hamza Bouzalim, der für die Köllertaler Abwehr kaum zu fassen war. So schraubte die SG das Resultat kontinuierlich nach oben. Der einzige Riegelsberger, der uns manchmal im Weg stand, war der Torhüter. Der kleine Junge hielt alles Mögliche und sorgte mit einer starken Leistung das es zur Pause nicht schon zweistellig stand.

In der Halbzeit stand es deshalb nur 8:0. Nach der Pause versuchte der Gegner weitere Treffer zu verhindern und stellte sich mit fast allen Kindern an den eigenen Strafraum. Mittlerweile können wir aber auch mit so einer Situation umgehen und Lösungen finden einen defensiven Gegner auseinanderzuziehen. Nach der Pause übernahm Leonard Müller die Spielmacherposition, auf der er wieder einmal zeigte, dass er als E-Jugendspieler keinen Unterschied ausmacht. Mit zwei schönen Treffern schrieb er sich in die Torschützenliste ein. In den letzten 10 Minuten kam dann der Gastgeber sogar noch zu drei Chancen. Bei der Ersten reagierte Phil Bohlender reaktionsschnell, die Zweite landete dann am Außenpfosten. Die dritte Möglichkeit nutzte der Gegner dann zum verdienten Ehrentreffer. Was bei der D2 auch beeindruckt, ist die Tatsache, dass die Mannschaft auch gegen so einen schwachen Gegner bis zum Schlusspfiff ihr System durchzieht. Im Endeffekt wurde es ein deutlicher Auswärtssieg, bei dem sich sechs verschiedene Torschützen auszeichnen konnten. Nachdem Lisa Schorn in den ersten 30 Minuten noch als Vorbereiter glänzte, traf sie in der zweiten Hälfte auch noch dreimal. Den letzten Treffer besorgte dann Sidney Burgard. Unser Defensivspieler ist kein gelernter Torjäger, hat sich den Treffer am Freitag mit großem Einsatz aber verdient.

Die D2 hat eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt und geht nun in eine verdiente Herbstpause.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: