D2-Jugend in Sitterswald

D2-Jugend in Sitterswald

D2-Jugend in Sitterswald

SV Sitterswald – SG Warndt 2:3

Gegner läuft nur hinterher, trotzdem reicht es lediglich zu einem knappen Sieg!

Die positive Serie unserer D2 ging auch in Sitterswald weiter!

Unsere Kinder konnten ihr erstes Auswärtsspiel am Freitag mit 3:2 gewinnen. Dabei macht das knappe Resultat nicht den wahren Spielverlauf deutlich. Die SG war über 60 Minuten haushoch überlegen und zeigte wieder einmal eine starke Leistung. Der Gegner lief unserem Spiel meist nur hinterher und versuchte nur über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen.

In Sitterswald veränderten wir zum dritten Mal die Aufstellung und Taktik, diesmal spielten wir hinten mit Lukas König und Luca Oberhauser, davor begannen leicht versetzt Sidney Burgard und Leonard Müller, im Sturm standen diesmal Lisa Schorn und Hamza Bouzalim etwas näher zusammen, als in den ersten beiden Spielen. Die Idee dabei war, dass wir unser Spiel schon aus der Abwehr heraus aufbauen wollen, außerdem sollten die beiden Defensiven bei jeder Möglichkeit ins Mittelfeld vorrücken, um hier für eine Überzahl zu sorgen. Die neue Taktik klappte von der ersten Minute an richtig gut und stellte der Gegner vor unlösbare Aufgaben. Dabei hatte Sitterswald wieder einmal den Vorteil, dass sie komplett Jahrgang 2006 war und einen enormen Größenvorteil hatten. Unseren Kindern ist das mittlerweile egal, die Mannschaft geht in jedes Spiel um ihr Ding zu machen und den Fans ein tolles Spiel zu zeigen. Auf dem Sitterswalder Hartplatz übernahmen wir von der ersten Minute an das Kommando, von hinten heraus lief der Ball über viele Stationen wie im Training. Die SG beeindruckte den Gastgeber mit einer großen Ballsicherheit und war von den Gegnern auch läuferisch kaum zu fassen. Schon nach 10 Minuten hatten wir eine Hand voll guter Chancen, die wir aber bis dahin nicht nutzen konnten. Das ist vielleicht im Moment der einzige Punkt ,der uns Probleme macht. Wir sind im Abschluss noch zu ungenau. In Sitterswald kam hinzu, dass der Gegner einen starken Torwart hatte, der einige klasse Bälle hielt. Bis weit in die erste Hälfte kam der Gegner nur bei weiten Abstößen in unsere Hälfte. In der 16. Minute fiel dann das längst fällige erste Tor. Lisa Schorn setzte sich im Zweikampf durch und traf aus acht Metern zum 1:0. Fünf Minuten später funktionierte dann auch unsere geplante Taktik zum ersten mal, Luca Oberhauser löste sich mit dem Ball aus der Abwehr und überbrückte schnell das Mittelfeld. Unser Techniker scheiterte zunächst am Torwart, den Nachschuss verwandelte aber Lisa Schorn zum 2:0. Bis zur Pause ging der SG Sturmlauf aufs Sitterswalder Tor weiter. Fast im Minutentakt ergaben sich weitere Chancen. Hamza Bouzalim und Lisa Schorn wirbelten die Abwehr mit ihrem schnellen Spiel durcheinander, scheiterten aber immer wieder am Torwart. So ging es mit dem für Sitterswald schmeichelhaften 2:0 in die Halbzeit.

In der kam dann Katharina Krisam für Phil Bohlender zu ihrem ersten Saisoneinsatz. Außerdem kamen mit Raphael Freitag und Anna Wehmeier zwei neue Feldspieler in die Mannschaft. Die Mannschaft spielte nach der Pause weiter aufs Sitterswalder Tor. Da unsere Defensive weiter unterbeschäftigt war, beteiligten sich Lukas König und Luca Oberhauser immer wieder mit am Aufbauspiel. Das führte dazu, dass wir Hinten etwas offener wurden und der Gegner etwas mehr Luft bekam. In der 45. Minute nutzte dann Sitterswald den ersten Torabschluss aus dem Spiel heraus zum 1:2. Die SG Warndt spielte unbeeindruckt weiter und kam nur drei Minuten später nach einer Ecke und einem Abstauber von Luca Oberhauser zum 3:1. Leider konnten wir das 4:1 nicht nachlegen und hielten so den Gegner im Spiel. In den letzten zwei Minuten wurde es dann noch einmal eng, als Sitterswald nach einem Abwehrfehler zum 2:3 kam.

Im Endeffekt blieb es beim hochverdienten Auswärtssieg, der eigentlich viel höher hätte ausfallen müssen.

Lisa Schorn – Torschütze zum 1:0 und 2:0

Luca Oberhauser – Torschütze zum 3:1

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: