D1-Jugend in Quierschied

D1-Jugend in Quierschied

D1-Jugend in Quierschied

Spvgg. Quierschied – SG Warndt 3:2

Unnötige Niederlage in Quierschied!

Mit der Einschätzung einer unnötigen Niederlage muss man immer vorsichtig umgehen, da man damit auch immer etwas die Leistung der Gegner schlecht macht. Ohne die Leistung der Quierschieder schmälern zu wollen, war die Niederlage am Samstag total überflüssig.

Unsere D1 reiste nach Quierschied um in der Quali-Runde einen weiteren Sieg einzufahren. Das es im Endeffekt nicht dazu kam, lag an ein paar Fehlern zu viel in der zweiten Hälfte. In den ersten 30 Minuten war die SG das überlegene Team. Die Mannschaft spielte druckvoll nach vorne und ging verdient durch Dennis Lallemand in Führung. Der Gastgeber nutzte seine einzige Chance zum Ausgleich. Der Treffer zeigte aber keine negative Wirkung bei uns. Die F1 blieb weiter das bessere Team und ging durch einen Abstauber von Julien Jochum wieder in Führung. Bis zur Pause verdiente sich die SG Warndt durch ihr gutes Spiel die knappe Führung. Leider kam dann aber der Wechsel und damit eine Phase, in der wir etwas von der Rolle waren. Quierschied machte nichts besonderes und kam trotzdem innerhalb von fünf Minuten zu zwei Treffern. Bei beiden Toren sah unsere Abwehr nicht glücklich aus, da man trotz Überzahl den jeweiligen Schützen nicht konsequent störte. Nach dem Rückstand versuchten wir wieder ins Spiel zu finden, spielten aber in einigen Situationen zu hektisch. Wenn wir dann doch einmal bis vors Quierschieder Tor kamen, fehlte uns etwas das Glück. In der 48. Minute war Jean Markande schon am Torwart vorbei, bekam den Ball aber trotz großem Einsatz nicht mehr über die Torlinie. Die nächste Möglichkeit hatte in der 53. Minute Dennis Lallemand, als er nach einem Solo durch die Quierschieder Abwehr knapp am Pfosten vorbei schoss. Die SG Warndt kämpfte bis zum Schlusspfiff, kam aber nicht mehr zum Ausgleich.

So gewannen die Gastgeber ein Spiel, in dem sie nur wenige Chancen hatten. Für unsere D-Jugend war es eine ärgerliche Niederlage, da man lange führte und genug eigene Chancen hatte.

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: