Bezirksliga-Team stürmt den Knappenroth!

Bezirksliga-Team stürmt den Knappenroth!

Bezirksliga-Team stürmt den Knappenroth!

Bezirksliga Saarbrücken 3. Spieltag Saison 21/22

FC Rastpfuhl II. – SG R/N II. 1:2

Das es nicht zu einer kompletten Nullrunde für die SG R/N in Saarbrücken wurde, lag an diesem Sonntag an unserer zweiten Mannschaft. Nach dem tollen Heimsieg gegen Eschringen legte die Mannschaft auf dem Knappenroth nach und machte mit dem zweiten Dreier in dieser Woche den perfekten Saisonstart klar.

Dabei ist Rastpfuhl nicht gerade ein Lieblingsgegner der Roten. Schon vor der Spielgemeinschaft setzte es für die Nikolauser hier immer eine Niederlage. Auch in der letzten Saison behielt der Gegner die Punkte und schickte uns mit einer Niederlage in den Warndt zurück. Diesmal kam es jedoch anders, denn die Jochum-Elf hatte aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Anstatt dem Gegner wieder ins offene Messer zu laufen, gingen wir die Aufgabe diesmal eher defensiv an.
In der Anfangsphase gaben wir Rastpfuhl den Ball und zogen uns mit allen Mann bis zur Mittellinie zurück. Hier machten wir konsequent die Räume eng, ohne uns dabei zu weit zurückfallen zu lassen. So wurde es für den Gegner im Spielaufbau sehr schwer, ihre schnellen Spitzen ins Spiel zu bekommen. Damit war dem Gegner eine gefährliche Waffe genommen. Die Gäste spielten sehr konzentriert und verhinderten auch immer wieder unnötige Standardsituationen. Freistöße und Eckbälle waren in der letzten Saison ein großes Problem gegen den FC. So blieb die Rastpfuhler Offensive ohne Wirkung und unser Tor ohne echte Gefahr. Mitte der ersten Hälfte wurden wir dann in unseren eigenen Aktionen sicherer und erspielten uns gute Aktionen Richtung Rastpfuhler Tor. Zweimal war Aaron Esser frei durch, scheiterte aber zunächst an einem Abwehrbein und beim zweiten Versuch am Torwart. In beiden Aktionen fehlte unserem Stürmer etwas die Endgeschwindigkeit um erfolgreicher zu sein. Trotzdem sah man in diesen Situationen, daß die Saarbrücker Abwehr verwundbar war. Bis zur Halbzeit blieb es aber in einer taktischen Partie ohne Tore.
Auch nach dem Wechsel änderte sich wenig am Spielverlauf. Rastpfuhl versuchte weiter das Spiel zu machen, verhedderte sich aber immer wieder in unserem Defensivbollwerk. Was dann doch einmal durchkam, war eine sichere Beute von Lukas Schneider. Nur ein einziges mal erwischte uns der Gegner auf dem falschen Fuß. Nach einem Ballverlust in der Rastpfuhler Hälfte schaltete der Gegner schnell um und setzte einen Konter zum überraschenden 1:0. Das unsere Truppe aber auch mit Rückschlägen u gehen kann, zeigte sie in den nächsten Minuten. Die Mannschaft rückte einige Meter weiter auf und übernahm so die Kontrolle im Mittelfeld. Der Gegner kam unter Druck und machte in der 67. Minute den ersten Fehler. Lukas Guillaume setzte im Strafraum energisch nach und wurde vom Torwart von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Raphael Baltes sicher zum 1:1. Rastpfuhl wirkte angeschlagen und vergab im Gegenzug den zweiten Treffer. Lukas Schneider kratzte einen Schuss aus kurzer Entfernung von der Torlinie. Wie man seine Chancen besser nutzt, zeigte Kevin Anton dann in der 72 Minute. Unser Mittelfeldspieler zog vom Strafraum ab und überraschte so den Torhüter mit einem Schuss unter die Latte. Die Partie war gedreht und plötzlich hatten die Gäste alle Trümpfe in der Hand. Rastpfuhl war aber nicht bereit die Punkte kampflos abzugeben. Die Mannschaft versuchte noch einmal Druck aufzubauen, lief sich aber immer wieder fest. Die Aktionen waren zu hektisch, um den Auswärtssieg noch einmal in Gefahr zu bringen. In der Schlußphase hatten wir noch einige Umschaltsituationen um den Sack zuzumachen. Zum Glück reichte es aber auch so um zu drei Auswärtspunkte zu kommen.

Fazit:
Die Zweite zeigte eine tolle Mannschaftsleistung und ist auf einem guten Weg in dieser Saison. Wenn sich nun auch noch die Personalsituation verbessert, muss man sich um die Truppe keine Sorgen machen.


Bewerten Sie diese Information

Bewertung: 1 von 5.
FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: