24. Spieltag Gäste

24. Spieltag Gäste

24. Spieltag Gäste

FC Dorf im Warndt

Der Nachbar rüstet auf!

An diesem Sonntag ist die Mannschaft vom FC Dorf im Warndt im heimischen Waldeck zu Gast.

Leider gibt es in diesem Jahr wieder nur ein halbes Warndtderby gegen unsere Nachbarn. Es ist mittlerweile schon zur Normalität geworden, dass unsere Zweite nur einmal gegen Warndtdorf spielt. Wie in den letzten Jahren auch, mussten die Rot Schwarzen in der Winterpause ihre zweite Mannschaft abmelden. Das ist wirklich schade, da unsere Reserve heute auch gerne gespielt hätte.

Der FC Dorf im Warndt spielt eigentlich eine gute Saison und steht nach ihrem Heimsieg gegen die Fenne nur zwei Punkte hinter der SGN. Dabei haben unsere Gäste in dieser Saison die Kunst entwickelt, mit relativ geringem Aufwand maximalen Erfolg zu erzielen. Die Warndtdörfer haben seit dem Wechsel einiger Spieler im Winter immer wieder Personalsorgen, was einen geordneten Trainingsbetrieb sehr erschwert. Es kann schon einmal passieren, dass man sich öfters Sonntags sieht, als die Woche über. Das es trotzdem so gut für den FC läuft zeigt, dass es im Kader sehr gute Fußballer gibt und der Zusammenhalt in der Truppe intakt ist. Auf der anderen Seite wirft es aber auch kein gutes Bild auf diese Liga, die in diesem Jahr so schwach ist wie nie zuvor. Das gilt natürlich auch für die Nikolauser, die es nicht schaffen, trotz großem Aufwand viel besser zu sein als unser Gast.

Das Derby wird für Dorf im Warndt noch einmal ein Höhepunkt in dieser Spielzeit sein, in der man schon das erste Spiel gegen die SGN gewinnen konnte. Im Herbst haben uns die Rot Schwarzen gezeigt, dass Fußball ein Mannschaftsspiel ist und dieses absolut verdient gewann.

Die Mannschaft wird auch im Waldeck alles geben, um den Erfolg von der Vorrunde zu wiederholen. 


Das größere Augenmerk liegt beim Warndtdorf aber schon seit Wochen auf der nächsten Saison.
Der Verein geht mit einem neuen Trainerduo ins nächste Spieljahr, in dem vieles besser werden soll. Der FC rüstet mächtig auf und geht auf dem Transfermarkt in die Vollen. Deshalb wird er von der Konkurrenz schon jetzt zu den Meisterschaftskandidaten der nächsten Saison gezählt. Dass es mit Plänen nicht immer so leicht ist, musste die SGN in den letzten Jahren am eigenen Leib erfahren. Deshalb muss man erst einmal abwarten, wie das alles im Warndtdorf zusammenpasst. 


Wir wünschen unseren Gästen viel Spaß im Waldeck und noch viel Erfolg in dieser Saison!

FV_SGN1926
FV_SGN1926

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: